Notdienst Berlin e.V.

Datenschutzerklärung

1. Allgemeine Informationen

Wir freuen uns sehr √ľber Ihr Interesse an unserem Verein. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert f√ľr die Gesch√§ftsleitung des Notdienst Berlin e.V.. Eine Nutzung der Internetseiten des Vereins ist grunds√§tzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten m√∂glich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Tr√§gers √ľber unsere Internetseite in Anspruch nehmen m√∂chte, k√∂nnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht f√ľr eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und in √úbereinstimmung mit den geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerkl√§rung m√∂chte unser Verein die √Ėffentlichkeit √ľber Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerkl√§rung √ľber die ihnen zustehenden Rechte aufgekl√§rt.

Der Verein hat als f√ľr die Verarbeitung Verantwortlicher und Betreiber der Internetseiten zahlreiche technische und organisatorische Ma√ünahmen umgesetzt, um einen m√∂glichst l√ľckenlosen Schutz der √ľber diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch k√∂nnen Internetbasierte Daten√ľbertragungen grunds√§tzlich Sicherheitsl√ľcken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gew√§hrleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu √ľbermitteln.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

2. Ansprechpartner

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist der:

Notdienst f√ľr Suchtmittelgef√§hrdete und -abh√§ngige Berlin e.V.
Gesch√§ftsf√ľhrung: Frau Israel-Reh, Herr Frommhold
Genthiner Straße 48
10785 Berlin, Deutschland

Telefon: (030) 233 240 100
E-Mail: info@notdienstberlin.de
Website: www.notdienstberlin.de

2.1. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Herr Martin Mielke
3G Business Datenschutz GmbH
Postadresse:
Michaelkirchplatz 5
10179 Berlin

Telefon: (0162) 100 79 10
E-Mail: mielke@3g-business.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

3. Datenschutzinformation nach Art. 13 und Art. 14 EU DSGVO

Als Verantwortliche haben wir geeignete Ma√ünahmen getroffen, um der betroffenen Person alle Informationen gem√§√ü den Artikeln 13 und 14 und alle Mitteilungen gem√§√ü den Artikeln 15 bis 22 und Artikel 34, die sich auf die Verarbeitung beziehen, in pr√§ziser, transparenter, verst√§ndlicher und leicht zug√§nglicher Form in einer klaren und einfachen Sprache zu √ľbermitteln.

Sie können diese Informationen entweder direkt bei Ihrem Ansprechpartner unseres Vereins anfordern oder unter info@notdienstberlin.de anfordern oder nachfolgend herunterladen:

Wenn Sie die Vereins-Website besuchen und in Ihren Browsereinstellungen die Annahme von Cookies akzeptiert haben, bedeutet das f√ľr uns, dass Sie die Dienstleistung und Angebote vom Notdienst Berlin e.V. nutzen wollen.

3.1. Cookies und wie sie vom Notdienst Berlin e.V. eingesetzt werden

Wenn Sie die Website vom Notdienst Berlin e.V. nutzen, stimmen Sie der Nutzung und der Speicherung von Cookies zu. Die meisten Browser speichern Cookies automatisch. Nat√ľrlich k√∂nnen Sie die Website auch ohne das Akzeptieren der Cookies betrachten.

Der Notdienst Berlin e.V. analysiert grundsätzlich keine Ihrer Bewegungen, wenn Sie:

  • keine Cookies zulassen
  • in Ihrem Browser die DoNotTrack-Option aktiviert haben
  • die Opt-Out-Funktion aktiviert haben (siehe "Cookies verwalten")

Wie die Annahme von Cookies deaktiviert wird bzw. die DoNotTrack-Funktion aktiviert wird, unterscheidet sich von Internetbrowser zu Internetbrowser. Eine Anleitung ist in der Regel im Hilfebereich des Internetbrowsers zu finden.

3.2. Cookie-Varianten beim Notdienst Berlin e.V.

Generell verwendet der Notdienst Berlin e.V. Session-Cookies:

Diese Cookies sind tempor√§r, d.h. sie bleiben nur f√ľr die Dauer Ihres Besuches auf der Website auf Ihrer Festplatte und werden beim Schlie√üen des Browsers automatisch wieder gel√∂scht. Der Notdienst Berlin e.V. setzt Session-Cookies ein, um eine ununterbrochene Identifizierung w√§hrend eines Besuchs des Notdienst-Kundenbereichs und somit dessen Funktionalit√§t zu gew√§hrleisten. Verwenden Sie den Notdienst-Kundenbereich, so ist es deshalb zwingend notwendig, dass Ihr Browser Session-Cookies akzeptiert.

3.3. Cookies verwalten (Opt-Out)

Wenn Sie nicht m√∂chten, dass der Notdienst irgendwelche Informationen √ľber Ihr Surfverhalten speichert und analysiert, k√∂nnen Sie dem jederzeit widersprechen (Opt-Out). Stimmen Sie dem Ablegen eines Cookies nicht zu, wird in Ihrem Browser ein Opt-Out-Cookie abgelegt. Dieses Cookie enth√§lt keinerlei Informationen und dient ausschlie√ülich dazu, Ihnen Widerspruch zuordnen zu k√∂nnen.

3.4. Hinweis zum Opt-Out-Cookie

Wenn Sie Ihre Cookies l√∂schen, wird auch das Opt-Out Cookie gel√∂scht. Das Opt-Out Verfahren muss dann erneut durchgef√ľhrt werden. Wenn Sie verschiedene Browser oder sonstige Endger√§te nutzen, dann muss das Opt-Out Verfahren f√ľr jeden einzelnen Browser und jedes Ger√§t, mit dem Sie die Website vom Notdienst nutzen, ebenfalls durchgef√ľhrt werden. Wir k√∂nnen nicht erkennen, ob es sich um die selbe Person oder um das selbe Endger√§t oder Browser handelt.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

4. Erhebung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite des Notdienstes erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die

(1) verwendeten Browsertypen und Versionen,
(2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
(3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer),
(4) die Unterwebseiten, welche √ľber ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden,
(5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite,
(6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
(7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und
(8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht der Notdienst keine R√ľckschl√ľsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr ben√∂tigt, um

(1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern,
(2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung f√ľr diese zu optimieren,
(3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie
(4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch den Notdienst daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erh√∂hen, um letztlich ein optimales Schutzniveau f√ľr die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

4.1. Abonnement unseres Newsletters

Auf der Internetseite des Notdienstes wird den Benutzern die M√∂glichkeit einger√§umt, den Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren. Welche personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters an den f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen √ľbermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske.

Der Notdienst informiert seine Kunden und Gesch√§ftspartner in regelm√§√üigen Abst√§nden im Wege eines Newsletters √ľber Angebote des Vereins. Der Newsletter unseres Vereins kann von der betroffenen Person grunds√§tzlich nur dann empfangen werden, wenn

(1) die betroffene Person √ľber eine g√ľltige E-Mail-Adresse verf√ľgt und
(2) die betroffene Person sich f√ľr den Newsletterversand registriert.

An die von einer betroffenen Person erstmalig f√ľr den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gr√ľnden eine Best√§tigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Best√§tigungsmail dient der √úberpr√ľfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat.

Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschlie√ülich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner k√∂nnten Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies f√ľr den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbez√ľgliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von √Ąnderungen am Newsletterangebot oder bei der Ver√§nderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein k√∂nnte. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Das Abonnement unseres Newsletters kann durch die betroffene Person jederzeit gek√ľndigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die die betroffene Person uns f√ľr den Newsletterversand erteilt hat, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner besteht die M√∂glichkeit, sich jederzeit auch direkt auf der Internetseite des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen vom Newsletterversand abzumelden oder dies dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen auf andere Weise mitzuteilen.

4.2. Newsletter-Tracking

Die Newsletter des Notdienstes enthalten sogenannte Z√§hlpixel. Ein Z√§hlpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu erm√∂glichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgef√ľhrt werden. Anhand des eingebetteten Z√§hlpixels kann der Notdienst erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person ge√∂ffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden.

Solche √ľber die in den Newslettern enthaltenen Z√§hlpixel erhobenen personenbezogenen Daten, werden von dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zuk√ľnftiger Newsletter noch besser den Interessen der betroffenen Person anzupassen. Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Betroffene Personen sind jederzeit berechtigt, die diesbez√ľgliche gesonderte, √ľber das Double-Opt-In-Verfahren abgegebene Einwilligungserkl√§rung zu widerrufen. Nach einem Widerruf werden diese personenbezogenen Daten von dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen gel√∂scht. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters deutet der Notdienst automatisch als Widerruf.

4.3. Kontaktm√∂glichkeit √ľber die Internetseite

Die Internetseite des Vereins enth√§lt aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns erm√∂glichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder √ľber ein Kontaktformular den Kontakt mit dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person √ľbermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen √ľbermittelten personenbezogenen Daten werden f√ľr Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

4.4. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der f√ľr die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur f√ľr den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europ√§ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der f√ľr die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

5. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Verein als Rechtsgrundlage f√ľr Verarbeitungsvorg√§nge, bei denen wir eine Einwilligung f√ľr einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erf√ľllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorg√§ngen der Fall ist, die f√ľr eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt f√ľr solche Verarbeitungsvorg√§nge die zur Durchf√ľhrung vorvertraglicher Ma√ünahmen erforderlich sind, etwa in F√§llen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erf√ľllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen F√§llen k√∂nnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen nat√ľrlichen Person zu sch√ľtzen. Dies w√§re beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden w√ľrde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden m√ľssten. Dann w√ľrde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich k√∂nnten Verarbeitungsvorg√§nge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorg√§nge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht √ľberwiegen. Solche Verarbeitungsvorg√§nge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europ√§ischen Gesetzgeber besonders erw√§hnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein k√∂nnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erw√§gungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

5.1. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchf√ľhrung unserer Gesch√§ftst√§tigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter.

5.2. Dauer, f√ľr die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium f√ľr die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinem√§√üig gel√∂scht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserf√ľllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

5.3. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit f√ľr den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; m√∂gliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir kl√§ren Sie dar√ľber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verf√ľgung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden m√ľssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschlie√üt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten h√§tte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden k√∂nnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Unser Datenschutzbeauftragter kl√§rt den Betroffenen einzelfallbezogen dar√ľber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder f√ľr den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten h√§tte.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

6. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

7. Rechte der betroffenen Person

7.1. Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das vom Europ√§ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber einger√§umte Recht, von dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen eine Best√§tigung dar√ľber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. M√∂chte eine betroffene Person dieses Best√§tigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

7.2. Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europ√§ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gew√§hrte Recht, jederzeit von dem f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft √ľber die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europ√§ische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft √ľber folgende Informationen zugestanden:

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden¬†
  • die Empf√§nger oder Kategorien von Empf√§ngern, gegen√ľber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empf√§ngern in Drittl√§ndern oder bei internationalen Organisationen¬†
  • falls m√∂glich die geplante Dauer, f√ľr die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht m√∂glich ist, die Kriterien f√ľr die Festlegung dieser Dauer¬†
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder L√∂schung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschr√§nkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung¬†
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbeh√∂rde¬†
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verf√ľgbaren Informationen √ľber die Herkunft der Daten¬†
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschlie√ülich Profiling gem√§√ü Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und - zumindest in diesen F√§llen - aussagekr√§ftige Informationen √ľber die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung f√ľr die betroffene Person

Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht dar√ľber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation √ľbermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im √úbrigen das Recht zu, Auskunft √ľber die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der √úbermittlung zu erhalten.
M√∂chte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

7.3. Recht auf Berichtigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europ√§ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gew√§hrte Recht, die unverz√ľgliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Ber√ľcksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollst√§ndigung unvollst√§ndiger personenbezogener Daten - auch mittels einer erg√§nzenden Erkl√§rung - zu verlangen.

M√∂chte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

7.4. Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europ√§ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gew√§hrte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverz√ľglich gel√∂scht werden, sofern einer der folgenden Gr√ľnde zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden f√ľr solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, f√ľr welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem√§√ü Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO st√ľtzte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitung.¬†
  • Die betroffene Person legt gem√§√ü Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gr√ľnde f√ľr die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gem√§√ü Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.¬†
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtm√§√üig verarbeitet.¬†
  • Die L√∂schung der personenbezogenen Daten ist zur Erf√ľllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.¬†
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem√§√ü Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gr√ľnde zutrifft und eine betroffene Person die L√∂schung von personenbezogenen Daten, die beim Notdienst gespeichert sind, veranlassen m√∂chte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Datenschutzbeauftragte des Notdienstes oder ein anderer Mitarbeiter wird veranlassen, dass dem L√∂schverlangen unverz√ľglich nachgekommen wird.

Wurden die personenbezogenen Daten vom Notdienst √∂ffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gem√§√ü Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur L√∂schung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft der Notdienst unter Ber√ľcksichtigung der verf√ľgbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Ma√ünahmen, auch technischer Art, um andere f√ľr die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die ver√∂ffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, dar√ľber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen f√ľr die Datenverarbeitung Verantwortlichen die L√∂schung s√§mtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Datenschutzbeauftragte des Notdienstes oder ein anderer Mitarbeiter wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

7.5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar f√ľr eine Dauer, die es dem Verantwortlichen erm√∂glicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu √ľberpr√ľfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtm√§√üig, die betroffene Person lehnt die L√∂schung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschr√§nkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.¬†
  • Der Verantwortliche ben√∂tigt die personenbezogenen Daten f√ľr die Zwecke der Verarbeitung nicht l√§nger, die betroffene Person ben√∂tigt sie jedoch zur Geltendmachung, Aus√ľbung oder Verteidigung von Rechtsanspr√ľchen.¬†
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gr√ľnde des Verantwortlichen gegen√ľber denen der betroffenen Person √ľberwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschr√§nkung von personenbezogenen Daten, die beim Notdienst gespeichert sind, verlangen m√∂chte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Datenschutzbeauftragte des Notdienstes oder ein anderer Mitarbeiter wird die Einschr√§nkung der Verarbeitung veranlassen.

7.6. Recht auf Daten√ľbertragbarkeit

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europ√§ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gew√§hrte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, g√§ngigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat au√üerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu √ľbermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gem√§√ü Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gem√§√ü Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht f√ľr die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im √∂ffentlichen Interesse liegt oder in Aus√ľbung √∂ffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen √ľbertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Aus√ľbung ihres Rechts auf Daten√ľbertragbarkeit gem√§√ü Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen √ľbermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeintr√§chtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Daten√ľbertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an den vom Notdienst bestellten Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter wenden.

7.7. Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europ√§ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gew√§hrte Recht, aus Gr√ľnden, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch f√ľr ein auf diese Bestimmungen gest√ľtztes Profiling.
Der Notdienst verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir k√∂nnen zwingende schutzw√ľrdige Gr√ľnde f√ľr die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person √ľberwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Aus√ľbung oder Verteidigung von Rechtsanspr√ľchen.

Verarbeitet der Notdienst personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch f√ľr das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegen√ľber dem Notdienst der Verarbeitung f√ľr Zwecke der Direktwerbung, so wird der Notdienst die personenbezogenen Daten nicht mehr f√ľr diese Zwecke verarbeiten.

Zur Aus√ľbung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an den Datenschutzbeauftragten des Notdientes oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszu√ľben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

7.8. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europ√§ischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gew√§hrte Recht, nicht einer ausschlie√ülich auf einer automatisierten Verarbeitung ‚ÄĒ einschlie√ülich Profiling ‚ÄĒ beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegen√ľber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in √§hnlicher Weise erheblich beeintr√§chtigt, sofern die Entscheidung

(1) nicht f√ľr den Abschluss oder die Erf√ľllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder
(3) mit ausdr√ľcklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung

(1) f√ľr den Abschluss oder die Erf√ľllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder
(2) erfolgt sie mit ausdr√ľcklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft der Notdienst angemessene Ma√ünahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung geh√∂rt.

M√∂chte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

7.9. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.
M√∂chte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

7.10. Soziale Medien

7.10.1. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook

Der f√ľr die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk.

Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel erm√∂glicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder erm√∂glicht es der Internetgemeinschaft, pers√∂nliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook erm√∂glicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung √ľber Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. F√ľr die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person au√üerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine Gesamt√ľbersicht √ľber alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erh√§lt Facebook Kenntnis dar√ľber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und w√§hrend der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Bet√§tigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons, beispielsweise den ‚ÄěGef√§llt mir‚Äú-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem pers√∂nlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

Facebook erh√§lt √ľber die Facebook-Komponente immer dann eine Information dar√ľber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabh√§ngig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige √úbermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die √úbermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt.

Die von Facebook ver√∂ffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss √ľber die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erl√§utert, welche Einstellungsm√∂glichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsph√§re der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erh√§ltlich, die es erm√∂glichen, eine Daten√ľbermittlung an Facebook zu unterdr√ľcken, beispielsweise der Facebook-Blocker des Anbieters Webgraph, der unter http://webgraph.com/resources/facebookblocker/ beschafft werden kann. Solche Applikationen k√∂nnen durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Daten√ľbermittlung an Facebook zu unterdr√ľcken.

7.11. Sonstige Plugins

7.11.1. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Funktionen der Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT)

Der f√ľr die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Z√§hlpixel integriert. Ein Z√§hlpixel ist eine Miniaturgrafik, die in Internetseiten eingebettet wird, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu erm√∂glichen, wodurch eine statistische Auswertung durchgef√ľhrt werden kann. Die integrierten Z√§hlpixel dienen dem Skalierbaren Zentralen Messverfahren (SZM) der Verwertungsgesellschaft WORT (VG-Wort).

Das Skalierbare Zentrale Messverfahren wird von der INFOnline GmbH, Forum Bonn Nord, Br√ľhler Str. 9, 53119 Bonn betrieben.

Das Skalierbare Zentrale Messverfahren dient der Ermittlung statistischer Kennzahlen, mit denen die Kopierwahrscheinlichkeit von Texten berechnet wird. Anhand des eingebetteten Zählpixels wird ermöglicht, dass die Verwertungsgesellschaft WORT erkennen kann, ob, wann und von wie vielen Nutzern (darunter ist die betroffene Person) unsere Internetseite geöffnet wurde und welche Inhalte abgerufen wurden.

Die mittels des Skalierbaren Zentralen Messverfahrens erlangten Daten werden anonym erhoben. Zur Erfassung der Zugriffszahlen wird zum Zwecke der Wiedererkennung der Nutzer einer Internetseite entweder ein sogenannter Session-Cookie gesetzt, also eine Signatur erstellt, welche sich aus verschiedenen automatisch √ľbertragenen Informationen zusammensetzt oder alternative Methoden verwendet. Die IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses wird nur in anonymisierter Form erhoben und verarbeitet. Die betroffene Person wird zu keinem Zeitpunkt identifiziert.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers w√ľrde auch verhindern, dass INFOnline ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem k√∂nnen von INFOnline bereits gesetzte Cookies jederzeit √ľber einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gel√∂scht werden.

Ferner besteht f√ľr die betroffene Person die M√∂glichkeit, einer Erfassung der durch den INFOnline erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch INFOnline zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person den Opt-Out-Button unter dem Link http://optout.ioam.de dr√ľcken, der einen Opt-Out-Cookie setzt. Der mit dem Widerspruch gesetzte Opt-Out-Cookie wird auf dem von der betroffenen Person genutzten informationstechnologischen System abgelegt. Werden die Cookies auf dem System der betroffenen Person nach einem Widerspruch gel√∂scht, muss die betroffene Person den Link erneut aufrufen und einen neuen Opt-Out-Cookie setzen.

Mit der Setzung des Opt-Out-Cookies besteht jedoch die M√∂glichkeit, dass die Internetseiten des f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen f√ľr die betroffene Person nicht mehr vollumf√§nglich nutzbar sind.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von INFOnline können unter https://www.infonline.de/datenschutz/ abgerufen werden.

7.11.2. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Getty Images Bildern

Der f√ľr die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens Getty Images integriert. Getty Images ist eine amerikanische Bildagentur. Eine Bildagentur ist ein Unternehmen, welches auf dem Markt Bilder und anderes Bildmaterial anbietet. Bildagenturen vermarkten in der Regel Fotografien, Illustrationen und Filmmaterial. √úber eine Bildagentur lizensieren unterschiedliche Kunden, insbesondere Internetseitenbetreiber, Redaktionen von Print- und TV-Medien und Werbeagenturen, die von ihnen eingesetzten Bilder.

Betreibergesellschaft der Getty-Images-Komponenten ist die Getty Images International, 1st Floor, The Herbert Building, The Park, Carrickmines, Dublin 18, Irland.

Getty Images gestattet das (ggf. kostenlose) Einbetten von Stockbildern. Einbetten ist die Einbindung oder Integration eines bestimmten fremden Inhalts, beispielsweise von Text-, Video- oder Bild-Daten, die von einer fremden Internetseite bereitgestellt werden und dann auf der eigenen Internetseite erscheinen. Zur Einbettung wird ein sogenannter Einbettungscode verwendet. Ein Einbettungscode ist ein HTML-Code, der von einem Internetseitenbetreiber in eine Internetseite integriert wird. Wurde von einem Internetseitenbetreiber ein Einbettungscode integriert, werden die externen Inhalte der anderen Internetseite standardm√§√üig unmittelbar angezeigt, sobald eine Internetseite besucht wird. Zur Anzeige der fremden Inhalte werden die externen Inhalte unmittelbar von der anderen Internetseite geladen. Getty Images stellt unter dem Link http://www.gettyimages.de/resources/embed weitere Informationen √ľber das Einbetten von Inhalten zur Verf√ľgung.

√úber die technische Implementierung des Einbettungscodes, der die Bildanzeige der Bilder von Getty Images erm√∂glicht, wird die IP-Adresse des Internetanschlusses, √ľber welchen die betroffene Person auf unsere Internetseite zugreift, an Getty Images √ľbertragen. Ferner erfasst Getty Images unsere Internetseite, den genutzten Browsertyp, die Browsersprache, den Zeitpunkt und die L√§nge des Zugriffs. Dar√ľber hinaus kann Getty Images Navigationsinformationen, das sind Informationen dar√ľber, welche unserer Unterseiten von der betroffenen Person besucht und welche Links angeklickt wurden, sowie andere Interaktionen, die die betroffene Person beim Besuch unserer Internetseite ausgef√ľhrt hat, erfassen. Diese Daten k√∂nnen von Getty Images gespeichert und ausgewertet werden.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Getty Images können unter http://www.gettyimages.de/enterprise/privacy-policy abgerufen werden.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Diese Datenschutzerkl√§rung wurde auf der Basis der √ľber den Datenschutzerkl√§rungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft f√ľr Datenschutz GmbH zur Verf√ľgung gestellten Informationen erstellt.